Ankündigungen

Transparenz bei der Wirtschaftlichkeit von Bauteilen

Transparenz bei der Wirtschaftlichkeit von Bauteilen

von Nutzer/in löschen -
Anzahl Antworten: 0

Neuer Richtlinienentwurf VDI 2067 Blatt 50 unterstützt bei Entscheidungen über den Einsatz von Bauteilen 

 

Um eine wirtschaftliche Vergleichsrechnung sowohl von gängigen systematisierten Bauteilen als auch für individuell konstruierte Zusammensetzungen von Bauteilen zu ermöglichen, definiert der Entwurf der neuen Richtlinie VDI 2067 Blatt 50 "Wirtschaftlichkeit von Bauteilen" das Gebäude als Betrachtungsgrenze. Damit wird eine Hilfestellung zur Schaffung von Transparenz für die Vergleichbarkeit über den Lebenszyklus des Bauwerks gegeben und die Entscheidungsprozesse für den Einsatz von Bauteilen unterstützt. 

Der Entwurf Richtlinie VDI 2067 Blatt 50 wendet sich an Architekten und Fachplaner, die im Rahmen ihrer Aufgabenstellung eigeninitiativ oder durch den Bauherrn veranlasst geforderte Vergleichsrechnungen zur Entscheidung des Einsatzes von Baustoffen und Bauteilen erarbeiten sollen. Die Möglichkeit zur Mitgestaltung der Richtlinien durch Stellungnahmen bestehen durch Nutzung des elektronischen Einspruchsportals. Die Einspruchsfrist zum Entwurf der VDI 2067 Blatt 50 endet am 31. Januar 2018. 

Herausgeber der Richtlinie VDI 2067 Blatt 50 "Wirtschaftlichkeit von Bauteilen" ist die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (GBG). Der Entwurf der Richtlinie ist zum Preis von 62,60 Euro beim Beuth Verlag (Telefon: 030 / 2601-2260) erhältlich. VDI-Mitglieder erhalten 10 Prozent Preisvorteil bei allen VDI-Richtlinien. Weitere Informationen gibt es unter: www.vdi.de/2067.

 

Ihr fachlicher Ansprechpartner im VDI ist:

Dipl.-Ing. (FH) Frank Jansen

VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (GBG)

Telefon: 0211 / 6214-313

Telefax: 0211 / 6214-97313

E-Mail: gbg@vdi.de

  

 

Der VDI Verein Deutscher Ingenieure unterstützt, fördert und vertritt die Interessen der Ingenieure - seit 160 Jahren und für mehr Lebensqualität, eine bessere Umwelt und mehr Wohlstand. Mit rund 155.000 persönlichen Mitgliedern ist der VDI der größte technisch-wissenschaftliche Verein Deutschlands. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter: www.vdi.de/presse.