Im Rahmen der Fortbildung erhalten Sie einen Überblick über zukunftsweisende Gebäudekonzepte und Energiestandards vor dem Hintergrund der politischen Ziele und gesetzlichen Anforderungen auf europäischer und nationaler Ebene.

Sie befassen sich mit der Entwicklung vom Passivhaus- zum Plus-Energie-Standard und darauf basierenden Konzeptionen zum emissionsfreien bzw. klimaneutralen Bauen.

Der Lehrgang betrachtet  Wohn- und Nichtwohngebäude, thematisiert bilanzielle Unterschiede und stellt Beispielprojekte vor.


Der aktuelle Fortbildungslehrgang widmet sich dem Themenbereich „Wege zum Niedrigstenergiegebäude 2020“.

Bis zum 31. Dezember 2020 sollen laut EU Gebäuderechtlinie 2010/31/EU alle Mitgliedstaaten gewährleisten, dass neu errichteten Gebäude den Niedrigstenergiestandard einhalten. Für Gebäude, die von Behörden als Eigentum genutzt werden, gilt dies bereits ab dem 31. Dezember 2018.

„„Niedrigstenergiegebäude“ bezeichnet ein Gebäude, das eine sehr hohe, […] Gesamtenergieeffizienz aufweist. Der fast bei Null liegende oder sehr geringe Energiebedarf sollte zu einem ganz wesentlichen Teil  durch Energie aus erneuerbaren Quellen […] gedeckt werden.“

(Zitat aus EU Richtlinie 2010/31/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 19. Mai 2010 über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (Neufassung), Amtsblatt der Europäischen Union, 18.06.2010)

Ziel des Lehrgangs ist es, Ihnen sowohl ein Grundverständnis für diesen Themenbereich zu vermitteln als auch konkret auf die Planung und Umsetzung einzugehen.

Ausführliche Informationen und die Unterlagen zur Anmeldung finden Sie unter www.energieberater-ausbildung.de.

Der vorliegende Fortbildungslehrgang zur Auffrischung (Abkürzung: FA) widmet sich dem Themenbereich „Gebäudeenergiegesetz (GEG) 2020“. Im Rahmen der Fortbildung erhalten Sie einen Überblick über die europäischen und bundesweiten Klimaschutzziele und die geltenden Gesetze zum energieeffizienten Bauen und Sanieren. Im Speziellen wird auf die Gesetzesstruktur und -systematik (z.B. Nachweis-/Berechnungsmethodik) des GEG sowie die geltenden Anforderungen an Neubau und Bestand eingegangen.

Ausführliche Informationen und die Unterlagen zur Anmeldung finden Sie unter https://www.energieberater-ausbildung.de.