Willkommen in der „Energieberater TU Darmstadt" E-Learning-Suite!

Erschließen Sie sich den Zukunftsmarkt „Energieberatung und Energieeffizienz" und schärfen Sie Ihr berufliches Profil gegenüber Kunden und Mitbewerbern. Die qualitativ hochwertigen Fortbildungsangebote zum energiesparenden Bauen der ina Planungsgesellschaft mbH in Kooperation mit der Technischen Universität Darmstadt unterstützen Sie dabei.

Wählen Sie zwischen folgenden internetbasierenden Fernlehrgängen:

    Ankündigungen

    Veranstaltungshinweis: Low-Tech oder High-Tech? Wie viel Technik braucht ein Haus?

    von ina Tutor -

    Am 05.02.2020 findet in Kaiserslautern die Abschlussveranstaltung zum Forschungsprojekt „Sanierung des denkmalgeschützten Generalvikariats Fulda: Intensiv- und Langzeitmonitoring des realisierten Projektes“ statt.
    Es wird Vorträge und Diskussionen zum Themenbereich Low-Tech geben, die Vorträge spannen den Bogen von Forschung bis zur Projektentwicklung und Realisierung. 

    Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfehlen wir eine zeitnahe verbindliche Anmeldung (per Antwortmail).
    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem angefügten pdf.

    Ihre Lehrgangsbetreuer


    Weihnachtspause

    von ina Tutor -

    Liebe Teilnehmer*innen,

    vom 18.12.2019 bis zum 10.01.2020 machen wir eine Weihnachtspause und sind nicht erreichbar.
    Ab dem 13.01.20 stehen wir für Ihre Fragen wieder zur Verfügung.

    Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und alles Gute für 2020!

    Ihre Lehrgangsbetreuer*innen


    Aktualisierung dena-Regelheft für die Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste

    von ina Tutor -

    Liebe Lehrgangsteilnehmer*innen,

    die dena hat angekündigt, noch in diesem Jahr eine aktualisierte Version des Regelheftes für die Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes zu veröffentlichen.

    Eine wesentliche Veränderung (und Vereinfachung) besteht darin, die Weiterbildungsanforderungen für die Wohngebäudeprogramme „Energieberatung Wohngebäude“ (BAFA) und "Energieeffizient Bauen und Sanieren“ künftig zusammenzufassen.

    Außerdem ist der modulare Aufbau der Weiterbildungsanforderungen vorgesehen:
    • Basismodul (80 bzw. 160 UE, je nach Personengruppe; kann durch eine bestehende Listung in der Energieeffizienz-Expertenliste ersetzt werden)
    • Vertiefungsmodul Wohngebäude (40UE)
    • Vertiefungsmodul  Nichtwohngebäude (80UE)

    Allerdings sieht das neue Regelheft eine großzügige Übergangsregelung bis Mitte 2021 vor, sodass bis dahin mit unseren Lehrgängen – bei entsprechender vorhandener Vorqualifikation – die bisher genannten Qualifikationen erworben werden können.

    Wir denken bereits darüber nach, wie wir unser Lehrgangsangebot entsprechend anpassen. Weitere Informationen hat die dena für Ende November angekündigt.

    Wir halten Sie auf dem Laufenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg!

    Ihre Lehrgangsbetreuer

    Ältere Themen...